Aktualität
14 November, 2017

Weiterbildung: Weibliche Genitalverstümmelung (FGM)

WEITERBILDUNG VERSCHOBEN AUF 2018!
Eine Weiterbildung in Bern für Hebammen. Die Teilnehmenden werden für die wichtigen Aspekte des Themas FGM sensibilisiert, setzen sich mit den Anforderungen im Umgang mit beschnittenen Frauen auseinander und sind in ihrer Handlungsfähigkeit gestärkt.

Eine Weiterbildung des Schweizerischen Hebammenverbands in Zusammenarbeit mit TERRE DES FEMMES Schweiz
 
Ziel: Sie sind für die wichtigen Aspekte des Themas FGM sensibilisiert.  Sie setzen sich mit den Anforderungen im Umgang mit beschnittenen  Frauen auseinander und sind in Ihrer individuellen Handlungsfähigkeit bei  beschnittenen Frauen gestärkt.

Inhalt: Hintergrundinformationen zum Thema FGM / Situation in der Schweiz / Auswirkung von FGM auf Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett / Handlungsoptionen und Kommunikation in der Interaktion / Wie unterstützen/behandeln/versorgen? / Präventionsgespräch / Reflektion und Klärung der eigenen Rolle und Haltung im Arbeitsalltag.  

Methoden/Didaktik: Referat, Diskussion in Kleingruppen

Dozierende
Doris Wyssmüller Hebamme MSc, Co-Geschäftsleiterin Mamamundo – Geburtsvorbereitung für Migrantinnen
Prof. Dr. Annette Kuhn Frauenklinik Inselspital Bern, FMH Gynäkologie und Geburtshilfe
Interkulturelle Vermittlerin
Marisa Birri TERRE DES FEMMES, Schweiz, Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung Schweiz

Kurskosten
Mitglieder CHF 240.–
Nichtmitglieder CHF 350.-

Interessierte können sich bei Marisa Birri (mbirri@terre-des-femmes.ch / 031 311 38 79) melden.